Das Wahre Kreuz Christi

E

in wesentlicher Handlungsstrang in meinem Buch beschäftigt sich mit der Suche und Rückgewinnung des Wahren Kreuzes. Damit bezeichnet man das Kreuz, an dem Jesus gestorben ist.

Es wurde angeblich 1099 bei der Eroberung Jerusalems in der Grabeskirche gefunden. Die folgenden Jahre begleitete es die christlichen Heere des Königreiches auf allen Feldzügen im Heiligen Land und sorgte der Überlieferung nach dafür, dass diese knapp hundert Jahre unbesiegt blieben.

1187 jedoch wurde das Kreuz nach der vernichtenden Niederlage von Hattin verloren. Im folgenden 3. Kreuzzug war ein Ziel der teilnehmenden Könige Philipp von Frankreich und Richard Löwenherz als auch des Kaisers Friedrich Barbarossa, dieses wieder von Sultan Saladin zurückzugewinnen.

Doch sämtliche Verhandlungen über die Rückgabe scheiterten und als letzter Verbleib wird im Jahr 1192 in den Quellen Jerusalem genannt.

Seitdem ist es verschwunden. Die Angabe, dass es 1204 nach dem Fall von Konstantinopel in vielen Einzelstücken nach Europa kam, erscheint unglaubwürdig. Es handelt sich hierbei wahrscheinlich eher um einen florierenden Reliquienhandel.

Ich bin der Meinung, dass das Kreuz 1192, einen anderen Weg genommen hat…

Pin It on Pinterest

Share This